H24 Hilfe Betreuung Pflege

 

Unsere Leistungen für Ihr Wohlbefinden

Von grundlegender Bedeutung im Rahmen dieses gesamtheitlichen Ansatzes ist die Einbindung des Hausarztes. Auf Wunsch der Klienten, beziehungsweise deren Angehörigen, findet eine erste Abstimmung mit dem Hausarzt statt. Die Hinzuziehung des Psychiaters erfolgt nur über Indikationstellung durch den Hausarzt (Überweisung).

Danach wird das Erstgespräch am Wohnort des Betroffenen, in dessen biopsychosozialen Umfeld durchgeführt, um einen möglichst authentischen Eindruck vom Funktionsniveau zu erlangen. Dabei werden unter anderem verschiedene psychiatrische diagnostische Verfahren und auch Tests durchgeführt, eine Diagnose und letztlich der Therapieplan erstellt. Dies wird in einem ausführlichen, schriftlichen Befundbericht (Arztbrief) dokumentiert, der dem Hausarzt (elektronisch) zugesandt wird.

Der Therapievorschlag wird mit dem Betroffenen (soweit möglich), den Angehörigen und insbesondere den BetreuerInnen besprochen und entsprechende Behandlungsziele vereinbart.

Die weitere Entwicklung des Zustandes wird über eine entsprechende Dokumentation, die von den BetreuerInnen geführt wird, verfolgt. Dabei werden BetreuerInnen mit fortgeschrittenen Deutschkenntnissen eingesetzt um eine reibungslose Kommunikation sicher zu stellen. 

In halbjährlichen Abständen wird der vorgeschriebene Mini-Mental-Status-Test nach Folstein et al. durchgeführt, um den Verlauf der Krankheit beobachten und dokumentieren zu können. Die Therapie wird entsprechend den Ergebnissen gegebenenfalls nachjustiert.

Bei akuten Veränderungen des seelischen Zustandes sind auch zeitnahe Kriseninterventionen vorgesehen um eine rasche Hilfe gewährleisten zu können. 

Unsere oberstes Ziel ist, eine möglichst kontinuierliche Behandlung und Betreuung im gewohnten Umfeld unserer Klienten zu gewährleisten.

Damit Sie gut versorgt sind.